Eigene Entscheidungen treffen – mit der Bestattungsvorsorge

Immer wieder kommt es vor, dass Angehörige gar nicht so genau wissen, welche Bestattungsart der Verstorbene eigentlich gewünscht hätte.

Überhaupt kommen im Trauerfall viele unliebsame Entscheidungen auf die Hinterbliebenen zu, die gerade in einer emotional so einschneidenden Zeit nur schwer zu treffen sind. Um solche Situationen zu vermeiden, empfehle ich, sich schon frühzeitig mit dem Thema Bestattungsvorsorge zu befassen.

Bestattungsvorsorge bedeutet, dass Sie alle Entscheidungen rund um die spätere Bestattung vorausschauend selbst treffen. Hierfür treffen wir uns für ein ausführliches Beratungsgespräch, in dem ich Ihnen die Möglichkeiten in aller Ruhe erläutere und aufkommende Fragen beantworte.

Und was Sie persönlich mit mir besprechen, halten wir im Anschluss in einem sogenannten Bestattungsvorsorgevertrag fest. Nur was dort schriftlich hinterlegt worden ist, kann später von mir wie gewünscht ausgeführt werden. Ein Bestattungsvorsorgevertrag kann auch im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer eingetragen werden.

Zur Bestattungsvorsorge gehören die Wahl der Bestattungsart und des letzten Ruheortes, aber auch die Gestaltung der Trauerfeier und vieles mehr. Außerdem können Sie auch bereits die Finanzierung aller mit der Bestattung verbundenen Kosten absichern.